KREANTÄNE ...

Es begab sich vor einigen Monaten, dass unser Praktikant versehentlich viel, also wirklich VIEL zu viel Klopapier bestellt hat. Nun preisen wir ihn als Hellseher und lassen uns nicht unterkriegen: Der Kreantäne steht nichts im Wege!

Bittere Realität ist natürlich, dass auch für die KREA schwere Zeiten anbrechen und wir uns momentan organisieren, um sie heil durch diese Phase zu bringen. Der Keller und alles drumherum - von Skatehalle bis Späti - bleibt vorerst geschlossen, das Programm, wenn möglich, verschoben. Bleibt gesund ihr Vögel, und vor allem: Bleibt zuhause!

+++TICKETS+++

Bereits gekaufte Vorverkaufstickets können zurückgegeben werden. Wichtig: Bei VVK-Stellen vorab anrufen, wie die aktuellen Öffnungszeiten sind, und ob die Veranstaltung schon storniert wurde, natürlich sind die Ticketanbieter nun extrem gefordert und können nur langsam allen Anfragen nachkommen. Daher verzichtet bitte bei online gekauften Tickets auf direkten Kontakt – laut Reservix werden sie bei Absagen und Verlegungen aktiv auf euch zukommen. Wie gesagt, das wird alles etwas dauern, bitte habt Geduld.
Gerne könnt ihr auch auf das Stornieren verzichten, wir freuen uns über jegliche Unterstützung in dieser unvorhersehbaren Zeit.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Krah Krah

Eure Krea

KREATIVFABRIK WIESBADEN.

ist aktiver Teil der lebendigen Kulturszene in Wiesbaden. Im Gebäude des ehemaligen Fleischereieinkaufs auf dem ehemaligen Schlachthofgelände betreibt der Verein ein Kulturzentrum mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm, vermietet bezahlbare Proberäume an junge, lokale Musikbands und bietet Raum für Initiativen, Gruppen und Seminare aus dem kulturellen und sozialen Umfeld. Der Verein fühlt sich den Zielen der Kulturparkinitiative verpflichtet und beteiligt sich an der Umsetzung für einen Kulturpark auf dem ehemaligen Schlachthofgelände. Die Kreativfabrik arbeitet aus der Überzeugung heraus, dass es in Wiesbaden eine Menge junger Leute mit vielen guten Ideen gibt. Diese sind es wert, ausprobiert und verwirklicht zu werden – auch abseits des kulturellen Mainstreams und kommerziellen Interesses.

Insbesondere städtische Jugendkultur ist geprägt durch eine Vielzahl von Subkulturen, diversen Strömungen sowie einer ausgeprägten Dynamik zu immer neuen Ausdrucksformen. Die Kreativfabrik begleitet diese Prozesse voller Neugier und steht diesen neuen Formen, Künstlern und Projekten stets offen gegenüber und bietet für die Entwicklung und Entfaltung ideelle, finanzielle und logistische Unterstützung an. Die Arbeit dient gemeinnützigen Zwecken und ist als solche vom Finanzamt anerkannt.

FREUNDE.

weiter

BANDS.

weiter

MIETER.

weiter