APPLAUS, APPLAUS

Manchmal fragen wir uns ja schon, warum wir das eigentlich alles tun. Also das mit dem Konzerte und Partys veranstalten und der Kulturarbeit im Allgemeinen. Der DJ wird 5 min vor Partybeginn krank, die Band steht im Stau und kommt 20 Minuten nach Einlass, oder das Mischpult beschließt spontan, zwischen Soundcheck und Konzertbeginn kaputt zu gehen. Das kostet schon mal Nerven.

Doch natürlich gibt es auch die schönen Seiten. Wenn das Konzertpublikum glücklich nach Hause geht; wenn die Band am nächsten Morgen happy ist, obwohl nur 17 Leute da waren, weil es so schön bei uns war; wenn die Partymenge den bescheuertsten Song überhaupt mitsingt. Deswegen machen wir das. Für die schönen, und doch so vergänglichen Momente.

Als Kulturverein sind wir auf ganz viel ehrenamtliche Arbeit angewiesen, sonst könnten wir das alles gar nicht stemmen. Umso schöner ist es, dass unser Bemühen, die Kulturlandschaft in Wiesbaden und Umgebung zu bereichern, honoriert wurde: am 27.11. wurde uns in Berlin als einer von mehreren Livemusikspielstätten Deutschlands der APPLAUS-Preis für herausragendes Livemusikprogramm verliehen.

 

Da kann man schon mal klatschen.

 

Krah krah

Eure Krea

KREATIVFABRIK WIESBADEN.

ist aktiver Teil der lebendigen Kulturszene in Wiesbaden. Im Gebäude des ehemaligen Fleischereieinkaufs auf dem ehemaligen Schlachthofgelände betreibt der Verein ein Kulturzentrum mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm, vermietet bezahlbare Proberäume an junge, lokale Musikbands und bietet Raum für Initiativen, Gruppen und Seminare aus dem kulturellen und sozialen Umfeld. Der Verein fühlt sich den Zielen der Kulturparkinitiative verpflichtet und beteiligt sich an der Umsetzung für einen Kulturpark auf dem ehemaligen Schlachthofgelände. Die Kreativfabrik arbeitet aus der Überzeugung heraus, dass es in Wiesbaden eine Menge junger Leute mit vielen guten Ideen gibt. Diese sind es wert, ausprobiert und verwirklicht zu werden – auch abseits des kulturellen Mainstreams und kommerziellen Interesses.

Insbesondere städtische Jugendkultur ist geprägt durch eine Vielzahl von Subkulturen, diversen Strömungen sowie einer ausgeprägten Dynamik zu immer neuen Ausdrucksformen. Die Kreativfabrik begleitet diese Prozesse voller Neugier und steht diesen neuen Formen, Künstlern und Projekten stets offen gegenüber und bietet für die Entwicklung und Entfaltung ideelle, finanzielle und logistische Unterstützung an. Die Arbeit dient gemeinnützigen Zwecken und ist als solche vom Finanzamt anerkannt.

FREUNDE.

weiter

BANDS.

weiter

MIETER.

weiter