Eventkalender

< August 2020 September 2020 Oktober 2020 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

WIRD VERSCHOBEN: PROBLEMATISCH!

Rubrik

 

Vortrag / Queer / Aufklärung

Name

 

Problematisch! Queere (Anti-)Identitätspolitik …  

Datum

 

19.03.2020

Einlass

 

19:00

Beginn

 

19:30

Eintritt

 

Frei

Programmtext

 

Gefälligkeitsaktivismus und befremdliche Bündnisse

ACHTUNG: Aufgrund der Corona-Epidemie wird diese Veranstaltung verschoben. Wir arbeiten an einem neuen Termin und halten euch auf dem Laufenden. Wir danken für euer Verständnis. Eure Krea.

Präsentiert von Kritische Intervention Wiesbaden und der Jugendinitiative Spiegelbild: Dem 2017 im Querverlag erschienenen Sammelband „Beißreflexe“ und der dazugehörig von vielen queeren Aktivist_innen und Theoretiker_innen fantasierten Beißreflexe-Clique wird regelmäßig vorgeworfen, Identitätspolitik zu betreiben oder aber, Identitätspolitik zu bekämpfen. Dabei verblasst Identitätspolitik selbst zu einem konturlosen, Beißreflexe auslösenden Begriff, der nichts bewirkt als Lagerdenken. Die Kritik am queeren Aktivismus und seiner Theorie, diese seien identitätspolitisch, zielt ebenso an ihrem Gegenstand vorbei. Möchte man Queer als identitätspolitisch bezeichnen, muss danach gefragt werden, mit welchen Forderungen und in welcher Gestalt diese Identitätspolitik auftritt.

Queer befördert heute gleichzeitig Identitätskritik und Identitätsexplosionen – mit paradox erscheinenden Effekten. Wird Identität (oder was darunter verstanden wird) teils aggressiv – anhand derer, die sich identifizieren – abgelehnt, werden „Marginalisierte“ fetischisiert, die Anerkennung und Sichtbarkeit von Identitäten statt Befreiung von Subjekten eingefordert und auf einer gekränkten Position beharrt.

Dr. Patsy l'Amour laLove, Polittunte und Geschlechterforscherin aus Berlin, promovierte zur westdeutschen Schwulenbewegung der 1970er Jahre mit ihrem Buch "Schwule Emanzipation und ihre Konflikte" (2019), Herausgeberin sexualpolitischer Bände wie "Selbsthass & Emanzipation" (2016), "Beißreflexe" (2017) und "Psychoanalyse und männliche Homosexualität" (2019). Kuratorin der Ausstellung "Faszination Sex" über den Sexualwissenschaftler Martin Dannecker und Organisatorin kultureller Events.

 

Webseiten

 

PATSY L‘AMOUR

www.patsy-love.de

Tickets

 

--

FB-Event

 

 

 

Zurück